CALCICORN GS+Se

Kohlensaurer Kalk mit Calciumsulfat 90/2 und Selen

aus Kalkstein natürlicher Lagerstätten mit Naturgips und Selen

Nährstoffgehalte:
  90 % CaCO3 Calciumcarbonat
    2 % S           wasserlöslicher Schwefel als Calciumsulfat
0,04 % Se        Selen als Natriumselenat
  52 % CaO       basisch wirksame Bestandteile (Neutralisationswert)

Anwendung:
Grünland
CALCICORN® GS+Se wird im Frühjahr zu Vegetationsbeginn sowie zu den einzelnen Aufwüchsen ausgebracht, um den Selen-Gehalt im Grundfutter zu verbessern. Optimal sollte eine Düngung mit Selen zu jedem Aufwuchs erfolgen.
Aufwandmenge je Aufwuchs: 80 bis 100 kg / Hektar

Durch den Einsatz von CALCICORN® GS+Se kann der Bedarf von Rindern und anderen Weidetieren sinnvoll ergänzt werden. CALCICORN® GS+Se fördert zudem die Wüchsigkeit und den Leguminosenanteil im Grünland. Mit der damit verbundenen Steigerung des Futterwertes wird die Proteinversorgung der Tiere erhöht und durch bessere Schmackhaftigkeit die Grundfutteraufnahme gesteigert.

Mit dem Mineraldüngerstreuer ist eine Streubreite bis zu 30 Meter möglich.

Kartoffel- und Maisanbau

Das Anbaurisiko von Speise- und Insustiekartoffeln ist duch Befall mit dem Drahtwurm gewaltig erhöht. Mit einigen Maßnahem wozu auch die Düngung mit CALCICORN® GS+Se kann der Drahtwurm zurückgedrängt bzw. reduziert werden. Das gedüngte Selen fördert zudem die Zellwandstabilität, somit werden die Knollen unempfindlicher gegenüber Beschädigungen.

Durch intensiven Zwischenfruchtanbau zum Schutz vor Erosion und zum Aufbau von Humus kommt es auch im Mais vermehrt zu Wurzelfraß durch den Drahtwurm. Mit dem Einsatz von CALCICORN® GS+Se wird auch im Maisanbau eine erfolgreiche Drahtwurmregulierung erreicht.

Zugleich liefert CALCICORN® GS+Se feinsten Kohlensaurern Kalk und wasserlösliches Calcium was zu einer Flockung der Tonminerale im Boden führt und es entstehen wertvolle Ton-Humus-Komplexe welche durch den Carbonatanteil stabilisiert werden.

Aufwandmenge:
  25 kg / Hektar bei Reihendüngung
100 kg / Hektar bei Flächendüngung

Mit dem Mineraldüngerstreuer ist eine Streubreite bis ca. 30 Meter möglich.

Erhältlich ist CALCICORN® GS+Se lose oder im 1.000 kg BigBag.

Druckversion und zusätzliche Informationen